Face to Face ist reine Typsache

Eines der Mega-Themen in der Kommunikation ist die der “Relevanz”. Tagtäglich werden wir als User, als Fan, als Zuschauer, als Besucher und nicht zuletzt als Leser online und offline mit Informationen, Meldungen, Nachrichten und Botschaften zugeballert. Immer mehr Menschen, Marken, Organisationen und Medien versuchen an uns ranzutreten, weil sie uns DIE eine Hammer-Meldung mitzuteilen möchten. Alleine in Facebook erfassen wir durchschnittlich 285 Inhalte (pro Tag!) – das Netzwerk selbst spricht von weiteren 1.500 angezeigten Inhalten, die wir weder registrieren, geschweige den lesen. Wann, welche Botschaften, wie gestreut werden, ist also künftig nicht mehr die Frage der Quantität (typsiche Frage: “Wie häufig soll ich posten?”), sondern viel mehr der Qualität – sprich: “Ist dieser Beitrag wirklich relevant für meine Fans oder eigentlich nur das Wunschdenken des Marketingleiters und Produktmanagers?”

Relevanz ist also das Stichwort der Zukunft. Nicht nur in der Welt der Kommunikation. Um diesen propagierten Anspruch auch in meinem Buch weiterzutragen, habe ich mir bereits für die erste Ausgabe von Face to Face eine Art “Relevanz-Finder” überlegt. Das kam bei den Lesern so gut an, dass der Verlag und ich uns entschlossen haben, diese Hilfestellung auch für die Neuauflage von Face to Face – Handbuch Facebook Marketing zu verwenden. Dazu habe ich mir im Vorfeld (1. Auflage) überlegt, in welcher Situation sich die Leserinnen und Leser da draußen wohl befinden, wenn sie ein Facebook Marketing Buch suchen und in den Händen halten. Klar! Sie möchten hilfreiche Tipps und Tricks zur erfolgreichen Kommunikation zwischen Fan und Marke bzw. Unternehmen erhalten. Doch auch im Handel gilt es, schnell die relevanten Informationen zu kommunizieren – ist der Moment erst einmal verstrichen, ist meist auch der anfängliche Interessent über alle Berge. Diese Situation vor dem Regal offline oder online lässt sich also noch weiter differenzieren: nämlich auf das jeweilige Bedürfnis sich für dieses Buch zu entscheiden. Vielleicht interessiert sich der eine Leser weniger für die operativen Schritte als für die strategische Planung im Vorfeld. Ein anderer weiß schon viel und möchte sich daher mehr über künftige Trends informieren und ist auf der Suche nach neuen Inspirationen zu Facebook Marketing. Wieder einen anderen faszinieren mehr die wunderbare Welt der Zahlen und des Monitorings. Ob nun Anfänger, Fortgeschrittene oder Experten, Gründe gibt es also genau, sich für das Buch Face to Face – Handbuch Facebook Marketing zu entscheiden. Das bedeutet aber nicht, dass der Leser auch an allen Kapitel interessiert ist. Aus diesem Hintergrund habe ich vier Nutzertypen definiert, die alle mehr über Facebook Marketing erfahren möchten, aber aus einem anderen Blickwinkel heraus.

Darf vorstellen – die vier Homies:

Face to Face: welcher Typ bist Du?

 

Der Einsteiger: Ich kenne Facebook bereits ein wenig, steige aber erst jetzt tiefer in das Thema an. Als Einstieg wünsche ich mir aber zuallererst das große Ganze. Woher kommt Facebook? Wer sind die Nutzer? Wie hat sich das klassische Marketing bezogen auf das Netzwerk verändert?

Empfehlung: Kapitel 1, 2, und 3.

 

Der Planer: Ich kenne mich mit Facebook bereits ganz gut aus, möchte jetzt aber im Detail die unterschiedlichen Präsenzen kennenlernen, um für mein Unternehmen eine geeignete und erfolgreiche Facebook-Strategie zu entwickeln.

Empfehlung: Kapitel 4, 5, 8, 11, 12

 

Der Praktiker: Let’s get ready to rumble. Ich habe bereits eine Strategie im Kopf und möchte jetzt einfach nur noch loslegen. Angefangen beim Aufsetzen einer Facebook-Seite, über die Pflege bis hin zur Integration und Nutzung weiterer Funktionen möchte ich alles wissen.

Empfehlung: Kapitel 6, 7, 10, 13, + Bonuskapitel B

 

Der Analytiker: Mich interessieren mehr die Welt der Zahlen und die Messbarkeit von Kommunikationsaktionen. Wie erstelle ich eine Facebook Werbeanzeige, und wie kann ich meine Kommunikation kontrollieren, bzw. welche Möglichkeiten des Monitorings bieten sich mir im Bezug auf Facebook?

Empfehlung: Kapitel 9, 14, + Bonuskapitel A

 

Und welcher Typ bist Du?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>